Sommer

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Hey zusammen,

 

seit gut einem Monat gibt es einen neuen Bildbericht.

 

Weil der Juli 2011 so gut wie gewitterlos in der Region war, habe ich einfach die besten Momente misslungener Chasings am 12. Juli und 28. Juli, sowie ein paar Momente einer Wanderung im Hohen Venn zusammengefasst.

 

Vielen geht der Juli 2011 negativ in die Geschichte ein, weil er sonnenscheinarm, viel zu kühl und meistens sommerlos blieb.

 

Ein normaler Juli hat an der Wetterstation in Vossenack eine Mitteltemperatur von 17,9 Grad, aber dieses Jahr waren es nur 14,2 Grad. Die Sonne schien nur die Hälfte, aber es gab auch nur die Hälfte des Juliniederschlages. An 20 Tagen erreichten wir in der Nordeifel keine 20 Grad und insgesamt gab es nur einen Sommertag, nämlich am 12. Juli mit 26,1 Grad.

 

Oft dominierte die Farbe "grau" mit immer wieder fiesen Nieselregen. Am 14. Juli gab es mit einer Höchsttemperatur von nur 11,7 Grad und diese Temperatur wurde noch nie erreicht.

 

An dem einzigsten Sommertag stand eine markante Gewitterlage an mit schweren Gewittern über dem kompletten Westen und Süden Deutschlands. René Pelzer und ich sind am Abend des 12. in Richtung Dreiborner Hochfläche gefahren um Entwicklungen zu beobachten. Am Windpark Schöneseiffen begegneten uns ein paar Kühe und Rinder.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Das Gras schmeckt den Kühen gut

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Es herrschte noch strahlender Sonnenschein bei etwa 23 Grad.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Langsam entwickelten sich eim paar Gewitterzellen in der Kölner Bucht und vom Saarland bis in die Schweiz. Die stärksten Entwicklungen gab es natürlich zwischen Saarland und der Schweiz. Aber die Strecke war zu weit für das Chasing. Wir entschieden uns in die Börde zu fahren und hielten am Vlattener Köpfchen an, das zwischen Heimbach und Vlatten liegt.

 

In Richtung Osten sah man die gewittrigen Entwicklungen, so im Bereich Leverkusen/Köln.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Aber diese Zellen zogen auch ziemlich schnell und wir haben noch etwas abgewartet, da von Westen noch eine Front reinkam. Zuvor genossen wir die herrliche sommerliche Abendstimmung. Die kommenden fünf Bilder sprechen für sich.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Wir fuhren über die Börde auf die A 61 in Richtung Jackerath und wir hielten in Jackerath am Tagebau Garzweiler an. In Richtung Osten sah man die Gewitterzellen mit einer sehr geringen Blitzrate.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Ein Absetzer im Tagebau Garzweiler

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Anschließend fuhren wir in Richtung Mönchengladbach, aber die Front westlich von uns löste sich auf und wir gingen wieder leer aus, trotz vielversprechener Synopse.

 

Vom 13. Juli bis 28. Juli stellte sich wechselhaftes und oft viel zu kühles Wetter ein, wir auch in der ersten Julidekade.

 

Am 28. Juli hab ich ein paar Bilder in Hürtgenwald und in der Voreifel gemacht, da ich eine Gewitterzone vom Bergischen Land her erwartete.

 

Ich fuhr als erstes an die Moto-Cross-Strecke Kleinhau und lichtete den Roggen ab.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Der Blick in Richtung Vossenack

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Im Frühsommer fand in Hürtgenwald an der Moto-Cross Strecke Kleinhau das "Repowering" statt. Zwei alte Windkraftanlagen wurden durch zwei neue, größere und stärkere Windkraftanlagen ersetzt.

 

Es sind zwei Enercon E-82 Windkraftanlagen. Diese sind etwa 140 m hoch in der Gesamthöhe (Turm 98 m, Rotordurchmesser 82 m). Eine Anlage leistet 2,3 Megawatt und die beiden Anlangen zusammen können ganz Hürtgenwald mit Strom versorgen.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Nacher ging es in Richtung Voreifel und ich machte zwischen Leversbach und Boich an einem Haferfeld Halt. In Richtung Kölner Bucht sah man die Gewitterzellen und verlagerten sich nur sehr langsam nach Westen und Nordwesten (gradientschwache Wetterlage). Teilweise blitze es aus den Zellen heraus.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Aber diese zogen hauptsächlich in Richtung Kreis Heinsberg und brachten an manchen Orten viel Regen und Überflutungen (örtlich bis 50 l/qm Niederschlag). Die Nordeifelregion blieb hingegen meist verschont.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Blick auf Kreuzau-Winden

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Gerstenfeld

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Am letzten Julitag machten Lars Lowinski, René Pelzer, Bodo Friedrich und ich eine kleine Wanderung von etwa 7 km Streke im Hohen Venn.

 

Dabei ging es ins Getzbachtal, das gegenüber des Haus Ternells liegt. Zu erreichen zwischen Mützenich und Eupen auf der linken Seite, wo die "Buckelpiste" beginnt.

 

Es war sehr frisch mit gerade mal 12 Grad und es war schon ein eher herbstlicher Anblick, weil die Sonne unter einer dichten Stratusdecke verschwunden war.

 

Wir gingen herab ins Getzbachtal, ein recht steiler Abstieg umgeht von Adlerfarnen

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Eine alte holzene Brücke, die über den Getzbach führt.

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Getzbach, der in der Nähe des Stelings entspringt und bei Eupen in die Weser fließt

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Die ein oder andere Blüte konnte man erwischen

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

oder eine Blindschleiche

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Entlang des Getzbachtals

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Zunderschwämme

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Eher schon ein herbstlicherer Anblick und das bei diesem Juli kein Wunder

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Staumauer am Getzbach

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Distelblüte

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Adlerfarne und Fichtenforst

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Das Hillbachtal

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Entlang des Hillbachtals

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Echte Novemberstimmung, aber die grüne Belaubung zeigt eher das der Sommer doch sich nicht verstecken kann

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

obere Hillbachtal

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Baumpilze

 

Der Juli 2011 in Bildern aus der Nordeifelregion

 

Nach der Wanderung kehrten wir im Haus Ternell ein, um ein, zwei kühle Leffe Blond zu genießen. Zudem stärkten wir uns mit einer Currywurst mit belgischen Pommes Frites. Zudem führten wir mit Lars Lowinski, der in der österreichischen Unwetterzentrale arbeitet, interessante Gespräche über extreme Wetterereignisse in der Grenzregion.

 

Hoffe ich habe tolle Eindrücke, trotz des sehr miesen Julis, mitgebracht.

 

L.G. Andy

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
1101
1632
4297
11991
40154
62028
4346913

erwartet heute
2160


Your IP:3.88.161.108

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok