Winter

Winternachmittag am Rursee, Dreiborner Hochfläche mit Sonnenuntergang bei Höfen (16.02.2010)

 

Zum Aschermittwoch (17.02.2010) war eine Wetterverschlechterung mit einer Milderung angekündigt worden. Der Tag zuvor (Veilchensdienstag) gab es in der Eifelregion ein überraschenerweise Traumwintertag mit viel Sonne und das bis zu 9 Stunden lang. Zwar stiegen die Temperaturen bis in mittlere Lagen auf leichte Plusgrade und in den Niederungen (Drover Heide), um Aachen wurden schon Werte über +5 Grad erreicht.

 

Daher schaute ich auf Bodos Seite (www.eifelwetter.de), wie kalt es in höheren Lagen ist um noch eine richtige Winterlandschaft einzufangen in Lagen oberhalb von 600 Höhenmetern. Dort herrschten noch Minusgrade und ich überlegte mir eine kleine Tour zu unternehmen in die höheren Lagen, um eine tolle Winterstimmung zu genießen. Am Nachmittag rief ich Denny an, Betreiber von www.nationalpark-wetter.de und fragte, ob er mitkommen will. Ich holte ihn dann in Schmidt ab und fuhren über den Buhlert nach Kesternich und dann Richtung Einruhr. Dabei konnten wir den zugefrorenen Rursee bestaunen und hielten oberhalb von Einruhr an, um den zugefrorenen See und deren Umgebung abzulichten.

 

 

Zwischen Kesternich und Einruhr

 

Zwischen Kesternich und Einruhr

 

Nachmittagssonne oberhalb von Einruhr

 

der zugefrorene Rursee

 

Zugefrorene Rursee

 

Dann fuhren wir über Einruhr, Vogelsang nach Dreiborn und dann auf die Dreiborner Hochfläche zwischen Schöneseiffen und Wahlerscheid. Mit der zunehmenden Höhe sank auch die Temperatur in den frostigen Bereich und in den Lagen oberhalb von 600 Höhenmeter konnten wir nochmals eine Winterlandschaft und -stimmung genießen bei einem guten halben Meter Schnee.

 

Auf der Dreiborner Hochfläche zwischen Schöneseiffen und Wahlerscheid

 

Am Windpark Schöneseiffen

 

Auf der Dreiborner Hochfläche zwischen Schöneseiffen und Wahlerscheid

 

Auf der Dreiborner Hochfläche zwischen Schöneseiffen und Wahlerscheid

 

Auf der Dreiborner Hochfläche zwischen Schöneseiffen und Wahlerscheid

 

Nachdem die Sonne verschwand, fuhren wir weiter über Wahlerscheid nach Höfen hielten dort an, um die tolle Abendstimmung zu genießen. Dabei wurden wir von einem tollen Sonnenuntergang belohnt.

 

Abendstimmung bei Höfen

 

Untergehende Sonne bei Höfen (Richtung Kalterherberg)

 

Sonnenuntergang um ca. 17:50 Uhr

 

Die Sonne geht unter (bei Höfen)

 

Da es für den Ende des Februars immer milderes Wetter angekündigt ist, wird es langsam eng mit dem lang anhaltenen Winter in der Eifel. Anfang März sind sogar frühlingshafte Temperaturen von 15 Grad möglich und somit wird das wahrscheinlich die letzte tolle Winterstimmung im Winter 2009/2010 sein. Der ein oder andere Kälteeinbruch im März und April wird immer möglich sein, aber so tolle Winterstimmungen wird es sehr selten noch geben, weil die Sonne immer mehr an Kraft gewinnt.

 

L.G. Andy und Denny

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
481
2166
18516
18048
481
71080
8537571

erwartet heute
936


Your IP:34.239.154.201

Facebook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.