Sommer

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Hey zusammen,

nach dem extrem sonnigen und sehr trockenen Frühling legte der meteorologische Sommer deutlich durchwachsener los.

Es ging zwar sommerlich los, aber es wurde schnell wechselhafter und es gab immer wieder Regengüsse, sowie in höhenkalter Luftmasse am 5. Juni ein erstes Sommergewitter mit Hagel um 1 cm und netter Struktur. Zwischen Hohes Venn und Vossenack geboren, 15 Minuten später bei Vettweiß tot. Dazu war es kalt mit gerade 8 Grad, also pünktliche Schafskälte. 

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Am ersten Juniwochenende setzte sich in der kühlen Luft teils freundliches Wetter durch und es ging mal abends zum Sonnenuntergang ins Brackvenn. Der erste Besuch im Jahre 2020 in dieser immer herrlichen Landschaft.

Der kleine Tümpel im Brackvennrundweg, im Hintergrund noch eine kleine Höhenkaltluft-Schauerzelle am 7. Juni

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Nach Corona und Betretungsverbot (rote Flagge) zeigte sich die Landschaft so langsam im saftigen Grün

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Ein herrlicher spiegelnder Sonnenuntergang

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Am Montag (9. Juni) ging es per Drohne auf 100 m Höhe, um den herrlichen Sonnenuntergang über dem Vlattener Köpfchen abzulichten

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Abziehender Schauer im Abendlicht in Richtung Eifel

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Vlatten aus der Vogelperspektive im Sonnenuntergangslicht

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Ende der Woche (12. Juni) setzte sich wärmeres Wetter durch mit oft 25 bis 30 Grad, ehe abends aus Westen eine Konvergenzlinie auftauchte. Dabei bildeten sich Gewitterzellen und haben die Gewitter von Vossenack-Nideggen-Vettweiß-Merzenich-Jülich-Titz und einmal nach Vlatten zurück beobachtet.

Kurz vor Sonnenuntergang tauchte aus Westen die Gewitterzone auf, aufgenommen bei Bourheim (Jülich) in Richtung Eschweiler

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Die ansatzweise Böenfront kam so langsam näher, aber im Schneckentempo

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Ein Blitz hinter dem Windpark Neu-Lohn

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Über unseren Köpfen haute dann ein greller Wolkenblitz raus und mussten schnell Bourheim verlassen und es ging nach Rödingen bei Titz an einem Feld, sprich nochmals vor dem Gewittergeschehen. Netter Arcus im Outflowteil der Gewitterzelle.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Sie bildete auch kurz eine Wallcloud mit deutlicher Rotation aus, praktisch über uns.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Wir sind dann durch die Gewitterzelle durchgefahren mit heftigem Starkregen und Sturm, sowie schlechter Sicht wie in einer Waschanlage. Zumindest war das Auto wieder sauber nach der Passage.

Wir fuhren dann über Merzenich-Soller-Embken zurück nach Vlatten an das Vlattener Köpfchen, um die freistehenden Gewittern in der Abenddämmerung zu beobachten.

Diese zogen über Monschau nach Aachen und hatten zeitweise einen richtig schönen Blick auf die Gewitter.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Die Gewitter waren insgesamt relativ blitzreich und es war nett, nochmals in die Natur zu düsen. Zwar was es nicht, was einem vom Hocker reißt, aber man konnte dennoch Gewitterfeeling in der bisher sehr bescheidenen Saison genießen.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Es folgte eine Woche mit öfters Regengüssen und Gewittern in unserer Region, die etwas die Trockenheit linderten

Herrliche Abendstimmung nach einem Regenguss über Simonskall aus 100 m Höhe (16. Juni)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Herrliche Abendstimmung über Vossenack vom Unterdorf aus (18. Juni)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Panoramastraße

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Fantastische Abendstimmung mit einem kleinen gewittrigen Schauer über dem Vossenacker Wehebachtal aus der Vogelperspektive (18. Juni)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Abendstimmung über Gey und Düren von der Honighecke (Großhau) am 22. Juni

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Herrliche Abendstimmung über dem Großhauer Wald aus der Vogelperspektive

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Sonnenuntergang über dem Windpark Peterberg oberhalb von Vossenack am 22. Juni

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Kalltalstraße zwischen Vossenack und Rollesbroich

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Ochsenkopf von oben

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Ochsenkopf mit Windkraftanlage im Abendlicht

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Aufziehendes starkes Gewitter an der Wetterstation in Vossenack. Brachte nach dem ersten heißen Tag des Jahres eine deutliche Abkühlung mit von 30 auf 16 Grad, fast 25 l/qm Regen, stürmische Böen, kurzzeitigen Funnel und Hagel bis 2 cm Durchmesser (26. Juni)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Fantastische Abendstimmung über Woffelsbach und Rurberg am 28. Juni vom Hövel aus der Vogelperspektive

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Die restlichen Schauer leuchteten so richtig schön rot im Restsonnenlicht

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Am ersten Juli gab es am Abend mit einer Schauerlinie schöne Strukturen zu bewundern, gerade mit dem Kontrast durch die Weizenfelder. Aufgenommen bei Hürtgenwald-Großhau.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Schnell wurde ich eingemüllt und hab mich nochmals vor die Front gesetzt und an der Ortsumgehung Soller diese Impression festgehalten, ehe die Zelle gewittrig Richtung Kölle abzog.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Hürtgenwald-Gey aus 50 m Höhe (Vogelperspektive) am Abend des 3. Julis

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Leuchtender Cummulus im Sonnenuntergangslich über dem Windpark Schmidt am 5. Juli

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Leuchtende Nachtwolken am Ortsende Vossenack (Rtg. Simonskall) nach 23 Uhr (5. Juli)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Traumhafte Morgenstimmung über dem Rursee vom Steckenborner Hövel aus um 5 Uhr morgens am 11. Juli

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Sonnenaufgang über der Perle der Eifel aus rund 100 m Höhe um 5:30 Uhr

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

...eine herrliche Kulisse

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Baum mit der Schaukel im traumhaften Morgenlicht

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über dem Mitternachtshimmel von Nideggen-Rath aus mit Blick auf die Zülpicher Börde

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Blick auf Düren gegen 1 Uhr

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Simonskall im Abendlicht aus der Vogelperspektive (20. Juli)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über der Brandenberger Eiche (21. Juli) kurz vor Mitternacht

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Milchstraße auf der entgegengesetzten Seite in Richtung Schmidt und Bergstein

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Ene Juli stellte sich hochsommerliches Wetter ein mit viel Sonne und klaren Nächten. Herrliche Abendstimmung nach einem Sommertag über dem Todtenbruch in Raffelsbrand am 30. Juli

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Blick auf Silberscheidt und in den Hürtgenwald im Sonnenuntergangslicht

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Kalltalsperre mit Sonnenuntergang

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Milchstraße bei Nideggen-Berg kurz nach Monduntergang (31. Juli)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Das "Himmelszelt" der Eifel

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Nach der klaren und kühlen Nacht folgte ein sehr heißer Julitag zum Juliende mit oft um die 36 Grad.

Der August startete etwas wechselhafter, daher mit einer sehr schönen Stimmung über einem Sonnenblumenfeld bei Kleinhau am 3. August

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Es folgte schnell Hoch DETLEF und brachte eine Hitzewelle mit, tagsüber oft 35 bis 37 Grad und in den lauen, langen und klaren Nächten angenehme 22 Grad. Milchstraße überm Rursee kurz vor Mondaufgang am 7. August

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Mond erstrahlte die Rursee, wir genossen die laue Luft und die fantastische Stimmung, begleitet mit kühlem Getränk und Musik

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

..fast wie am Tag nachts gegen 2:00 Uhr überm Rursee (8. August)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Am zweiten Augustwochenende wurde die Luft zunehmend schwülheiß und es gab immer wieder Gewittergüsse. Sorgten besonders zum Abend für eine epische Stimmung. Aufgenommen aus 100 m Höhe über Vossenack nach einem Gewitter, schön zu sehen an dem Nebel.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Dazu der Sonnenuntergang mit einer herrlichen Kulisse (9. August)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Letzte Gewitter mit Auflösungserscheinungen zogen über der Eifel hinweg, brachte eine tolle Kulisse mit in Kombination des Vossenacker Nachthimmels bei lauen 22 Grad.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Unsere Wetterstation bei Nacht (10. August)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

In der zunehmend schwülheißen Luft (30 bis 36 Grad) bildeten sich am Nachmittag des 11. August immer wieder teils heftige Hitzegewitter, die bis weit in die Nacht anhielten.

Eine traumhafte isolierte Einzelzelle über Neuss/Düsseldorf mit dem Fernmeldeturm Großhau im Vordergrund. Sie warf richtig edle Blitze ab und konnte innerhalb von nur 10 Minuten tolle Momente aufm Chip festhalten. Die Luft war sehr schwül bei 23 Grad nach den Gewittern am Nachmittag.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

In der sehr schwülen Luft legte der Gewittermirakulix gegen 23 Uhr richtig zu und es bildeten sich innerhalb von nur 5-10 Minuten rasch neue Gewitterzellen, die richtig blitzaktiv waren. Ich stand schön im trockenen und konnte das Blitzfeuerwerk eines Gewitters über Nideggen vom Vossenacker Gymnasium festhalten. 

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Kurz nach Mitternacht brach über Stolberg ein kräftiges Gewitter los, wollte es in Großhau abfangen, aber es kam immer wieder zu Neubildungen, so das ich selbst eingeregnet wurde. Gegen 1:40 Uhr zog auch ein kräftiges Gewitter mit lauten Donnerschlägen über unserem Wetterstationsort hinweg, brachte 9 l/qm Niederschlag mit.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Nach einer gewittrigen Nacht setzte sich am 12. August das schwülheiße Wetter fort mit Temperaturen von über 30 Grad und Taupunkten um 22 Grad. Dabei bildeten sich nachmittags wieder schwere Gewitter aus, eins davon mit tiefbasiger Wallcloud über Vossenack. Es gab stürmische Böen, Platzregen und eine Abkühlung von 31.2 Grad auf 18.8 Grad.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Die Luft wurde schnell wieder 22 Grad warm, verbunden mit Nebel über dem Kalltal nach dem Gewitter. Die Natur ist dringend auf Wasser angewiesen, denn schon viel Laubwald haben sich schon auf Herbst umgestellt, schön zu sehen an den gelblichen Farben.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Blick auf Simonskall

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Am späten Abend gab es noch ein paar einzelne, meist kurzlebige Gewitter. Ein Blitz festgehalten am Vlattener Köpfchen.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

..daher hat man sich auch mit ein bisschen Lightpainting beschäftigt mit ein paar Leuten.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Am Abend des 14. August entstanden über Köln ein paar stationäre Gewitter, die mit dem Sonnenuntergang für ein herrliches Licht sorgten.

Ein Bild von oben am Fernmeldeturm Großhau mit Blick auf Gey und die besagten Gewitter im Hintergrund

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der herrliche Sonnenuntergang über Großhau

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Fernmeldeturm Großhau mit Blick in den Hürtgenwald

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Eine wunderschöne isolierte Einzelzelle über dem Köln/Bonner Flughafen von Großhau aus in der blauen Stunde

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Nach einem Waschküchensamstag folgten am Sonntag in sehr schwüler Luft die nächsten Gewitter mit einer wunderschönen Böenfront bei Rollesbroich

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Gewitter am späten Abend überm Rheinland vom Vlattener Köpfchen aus

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Ein Mehrfacheinschlag

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der wunderbare, wenn auch kurze Blick auf die Milchstraße mit meiner Wenigkeit

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Am Abend des 18. August bildeten sich in der restlabilen Luft sehr schön strukturierte Gewitterzellen, eins davon mit rotierender Wallcloud direkt vor unserer Wetterstation.

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Das Gewitter verschob sich später nach Nideggen, schön die Wallcloud genau über dem Burgberg von Vossenack aus

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Hinter den Gewittern bildete sich auch noch ein schöner Regenbogen aus

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Geniale Morgenstimmung nach Hochnebelauflösung über der Drover Heide zwischen Drove und Soller am 27. August

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

...ein wahres Paradies, eine wahre Farbexplosion

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Vossenack im Abendlicht aus der Vogelperspektive (29. August)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Sonnenuntergang über Vossenack (29. August)

Der Sommer 2020 in der Eifelregion

Hoffe euch haben die Bilder gefallen und bleibt weiterhin gesund. Ab dem 1. September geht es mit der Herbstsammlung weiter.

Euer Andy

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
1981
1767
8922
15985
95420
83339
5540243

erwartet heute
2136


Your IP:34.200.236.68

Facebook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.