Wettervorhersage

Wettervorhersage für die Nordeifelregion

 

 

Mitteleuropäisches Tief


Lage

Das Tief RASMUND liegt am Mittwoch über der belgischen Küste und führt weiterhin schwülwarme Luft zu uns. Diese sorgt für schauerlastiges und gewittriges Wetter, ehe wir ab Donnerstag auf die kühlere Seite des Tiefs kommen. Aber das Tief RASMUND bestimmt bis zum Wochenende unser Wetter mit immer wieder Regen, Schauern oder Gewittern und Temperaturen teils deutlich unterhalb von 20 Grad.

                                                

 

Heute und Morgen

Am Mittwoch ist es meist bewölkt und es kann durchaus öfters Gewitterregen geben, der auch mal schauerartig verstärkt oder kräftig sein kann. Im Tagesverlauf ein paar Auflockerungen und einzelne Schauer/Gewitter bei schwülen 20 Grad im Brackvenn. Bis zu 22 Grad sind es in Hürtgenwald und Simmerath. Maximal 24 Grad sind es mit etwas Sonne am Rursee. Schwacher Südwestwind, in Gewitternähe starke Böen.

Wettervorhersage für die Nordeifelregion

 

Tiefst- und Höchstwerte für Mittwoch

 

 Hohes Venn (z.B. Mützenich, Höfen, Rohren): 15°C/20°C

 

Simmerath, Eicherscheid, Lammersdorf, Rollesbroich: 16°C/21°C

 

Monschau, Vossenack, Schmidt, Roetgen: 17°C/22°C

 

Nideggen, Brandenberg/Bergstein, Kleinhau/Großhau: 18°C/23°C

  

Heimbach/Rursee, Gemünd, Schleiden: 17°C/24°C

 

Gey/Straß, Düren, Kreuzau, Inden, Jülich: 18°C/25°C 

 

Aachen, Eschweiler, Geilenkirchen, Heinsberg: 19°C/25°C

 

Bördengebiete (Drover Heide, Zülpicher- und Jülicher Börde): 18°C/26°C

 

Am Donnerstag weiterhin teils kräftige Schauer oder Gewitter, teils mit Starkregen. Meist 17 bis 22 Grad.

 

Weitere Aussichten

 

  Am Freitag und Samstag meist Schauerwetter, ehe zum Samstag auch mal länger regnen kann. Dazu kaum Sonne bei 17 bis 22 Grad am Freitag und sehr kühlen 12 bis 17 Grad am Samstag.

 

Wie geht es dann weiter??? (Ausblick 4-16 Tage), wird nur 1-2 mal die Woche aktualisiert!!!

 

Meteogramm

Die Witterung in der kommenden Woche (19. bis 23.6.) ist insgesamt sehr spannend, aber auch unsicher. Die Zeichen stehen aber insgesamt, dass uns Anfang der Woche heiße spanische Luftmassen uns erreichen mit viel Sonne und Temperaturen von durchaus über 30 Grad. Aber auch nördlich von uns liegt ein Hoch über dem nordwestlichen Europa und ein Tief über Skandinavien. Dazwischen versucht die deutlich kältere Luft aus Nordeuropa uns zu erreichen und diese Luftmasse könnte auch noch eine Rolle nächste Woche spielen mit einer erneuten Abkühlung, unter Umständen sogar auf eine Umstellung auf eine wechselhafte und kühle Wetterlage mit unter 20 Grad. Im Übergang zwischen heiß und kühl kann sich auch eine ausgeprägte Gewitterzone ausbilden in schwülwarmer/heißer Luft. Auch der weitere Verlauf bis Juniende geht sehr unsicher weiter, insgesamt mit der leichten Tendenz zu kühlerem und wechselhafterem Wetter, wobei es vom Schnitt her immer noch leicht überdurchschnittliche Werte zu erwarten sind. Aber auch die ein oder andere Hitzespitze ist nicht ausgeschlossen, jedoch auch nicht fieses und kühles Trogwetter mit unter 20 Grad. Also es stehen uns spannende Zeiten bevor.

         

Spezielle Einschätzungen, Huertgenwaldwetter-Spezial, Erklärungen und Nowcast-Vorhersagen+Blog/News (Facebook) 

 

Hier zur bekannten Andys Wetterschau von Eifelwetter, die über 100000 mal im Jahr angeklickt wird: LINK!!!

 

gültig für die Eifelregion und den Kreisen Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg

 

Drucken E-Mail

Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
2367
2995
8063
22570
84312
104944
2389217

erwartet heute
3264


Your IP:54.82.164.182