Winter

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)


Hey zusammen, 

es hat in diesem Winter sehr lange gedauert, bis sich vernünftiges "Fotowetter" in der Eifel einstellte. Nach einem regnerischem und milden Dezember und Januar, stellte sich die Wetterlage in den letzten Januartagen stark um. Die Macht der atlantischen Tiefdruckgebiete wurde durch Hoch "Cooper" zum Januarende gebrochen. 

Dieses Hoch lag noch unter einer günstigen Position, nämlich über Nordwestrussland und deren Luftdruck betrug 1055 hPa. Es dehnte sich nach Südwesten aus und am 29. Januar gab es an der Wetterstation in Hürtgenwald-Vossenack den ersten Eistag des ganzen Winters. Die Luft wurde von Tag zu Tag kälter und am letzten Januartag setzte sich die trockene Kaltluft durch mit strahlendem Sonnenschein. Ein Tag zuvor gab es geringen oder leichten Schneefall mit etwa 3 bis 4 cm Neuschnee in der Eifel und bis zu 8 cm in Aachen.

An dem letzten Januartag machte ich mich auch auf die Socken und fuhr gegen 16 Uhr zum Jägerhaus. Dort hielt sich drei Tage lang Nebel unter Dauerfrostbedingungen. 

Herrliche Raureifansätze an Bäumen konnte man bewundern bei etwa -6 Grad.

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Man konnte erkennen, aus welcher Richtung der Wind wehte. In diesem Fall aus nordöstlichen Richtungen.

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Der Halbmond ist mittlerweile auch draußen

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Am Jägerhaus blieb ich nur kurz und fuhr direkt durch ins belgische Poleurvenn, eine 630 m über NN hoch gelegene Hochebene zwischen Sourbrodt und Eupen am Baraque Michel. 

Es dauerte noch etwa 35 Minuten bis zum Sonnenuntergang, die Luft war -8 Grad kalt. Der Wind verhielt sich noch relativ ruhig. 

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Etwa 4 cm Schnee lagen auf der Hochfläche, zwar wenig, reichte aber für traumhafte Winterstimmungen. 

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Die Sonne verlor immer mehr an Kraft und es wurde bereits kälter und der Himmel verfärbte sich immer mehr ins Rote

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Im Hintergrund (etwa Bildmitte) erkennt man das Gasthaus "Baraque Michel", das zur Zeit sehr gut besetzt war um aufzuwärmen.

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Ich positionierte meine DSLR direkt an dem Vennsteg und lichtete die untergehende Sonne ab

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...sie ging langsam unter

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Um 17:23 Uhr MEZ ging sie unter

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...der Ostwind frischte böig auf und erreichte bis zu 35 km/h (mit Handwindmesser gemessen) und die -9 Grad fühlten sich rasch wie -19 Grad an. 

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...nun folgte mit der einsetzenden Dämmerung eine herrliche Abendstimmung im Laufe der kommenden 14 Bilder. Es folgt zu den 14 Bildern kein Text, denn die Bilder sprechen für sich...

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...der Eingang ins Poleurvenn

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Ein Panorama des Poleurvenns, direkt hinter dem Eingang abgelichtet. Es ist aus 6 Bildern zusammengerendert. Zum Vergrößern aufs Bild klicken.

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Um ca. 18.20 Uhr fuhr ich vom Poleurvenn dann nach Hause. Am nächsten Tag (1. Februar) gab es in der Region verbreitet strengen Frost. Ich packte mein Eqipment und fuhr gegen halb 8 an den Hövel bei Simmerath-Steckenborn mit Blick auf die Rurtalsperre, um den Sonnenaufgang zu genießen.

Ich kam bei -13 Grad dort an und dort befand sich direkt die Grenze zwischen Hochnebel und klarer Luft. Top Bedingungen für einen Sonnenaufgang im Hochnebel.

Der bis zu 30 km/h starke Wind (mit Handwindmesser gemessen) drückte die -13 Grad auf -23 Grad herunter. Diese Luft schnitt so richtig am Gesicht.  

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Um 8:13 Uhr ging die Sonne über dem Kermeter auf

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...es gab einen Kampf zwischen Sonne und dem Hochnebel

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

..aber schon 15 Minuten später setzte sich die Sonne immer mehr durch, aber es war trotzdem eisekalt.

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Am späten Nachmittag traf ich mich mit Dietmar Hames bei Weissdruck und wir fuhren gemeinsam ins Plattevenn zwischen Mützenich und Eupen, um weitere geniale Vennstimmungen einzufangen

Die Luft war mit -11 Grad schön kalt, aber der Wind war vor Sonnenuntergang noch kein Problem. 

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Um 17:24 Uhr MEZ ging die Sonne so langsam unter

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...nun ging es in die Dämmerungsphase

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

..der Wind frischte auch da auf und das ziemlich ordentlich mit bis zu 35 km/h. Die -11 Grad wurden auch rasch auf teilweise unter -20 Grad heruntergedrückt. 

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...wir gingen vom Parkplatz aus etwa 1,5 km hinein ins Plattevenn, um Plätze zu suchen für tolle Motive

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Ein Zufluss, stark vereist

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...ein sehr schmaler Vennsteg (ca 30 cm breit)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

In der Ferne erkannten wir eine einsame Kiefer und diese nahmen wir als Motiv, in Verbindung mit der knallroten Dämmerung (nächste 3 Bilder).

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...auch mal in der Gegendämmerung

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Der krönende Abschluss war ein zugefrorenes Moor mit der Dämmerung. Da kam das Hohe Venn richtig sibirisches Flair. 

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...einfach herrlich und unbeschreiblich (muss man selbst erlebt haben)

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...erste Sterne wurden sichtbar

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

...auch geniale Gegendämmerungsstimmung

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Zum guten Schluss noch der Vennsteg mit dem zugefrorenen Moor unter Dämmerungsstimmung

Traumhafte winterliche Stimmungen im Hohen Venn unter sibirischem Wetter (Anfang Februar 2012)

Es wurde immer dunkler und der schneidende Ostwind wurde bei etwa -12 Grad sehr unerträglich und wir gingen zurück an den Parkplatz. 

Diese sehr kalte Witterungsphase hält auch noch aktuell an und die ersten 7 Februartage sind in der Region durchschnittlich etwa 12 Grad zu kalt.

René war am letzten Januartag in Aachen und bei Raffelsbrand unterwegs, hier seine Stimmungen: KLICK

Hoffe ich habe euch schöne Winterstimmungen mitgebracht aus dem Hohen Venn.

L.G. Andy 

Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
236
4569
15948
21367
52827
88661
2540736

erwartet heute
4512


Your IP:54.145.95.149