Herbst

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Hey zusammen,

der Herbst 2016, meteorologisch der September, Oktober und der November legte insgesamt einen sommerlichen Start hin, der bis Septembermitte nochmals richtig hochsommerlich wurde mit neuen Rekordtemperaturen an manchen Tagen und sogar Nächten.

Das erste Septemberwochenende wurde geprägt von Tief MAREN, dass mit ihrer gewittrigen Kaltfront (aufgenommen bei Großhau) über die Region hinwegzog

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Erste Nebelstimmungen in den Tälern an Kall und Rur erinnerten doch so langsam an die nahende Jahreszeit, den Herbst.

Morgenstimmung über dem Kalltal bei Vossenack (6. September)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Das Kalltal zwischen Vossenack und Schmidt

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

...goldene Stimmung

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Rursee getaucht in Morgenlicht

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

....letzte Nebelschwaden

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Morgenstimmung im Rurtal bei Nideggen

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Die trockenen, sommerlichen Tage sorgten für superklare Nächte in der Nordeifel, dementsprechend herrlich der Sternenhimmel (7. September)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Dann folgte die Hitzephase mit Temperaturen von über 30 Grad und die warmen Nächte von teilweise nicht unter 19 oder 20 Grad in der Rureifel. Da kam nachts richtig herrliche Hochsommerstimmung auf und das mitten im September. Tiefsttemperaturen von 19,3 bzw. 19,2 Grad wurden an unserer Wetterstation Mitte September noch nie beobachtet, wobei das noch höher liegt als die normale durchschnittliche Höchsttemperatur (17,7 Grad) im September.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sonnenaufgang nach einer lauen Sommernacht (14. September)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Rursee im Mondlicht bei warmen 26 Grad (14. September)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Am Abend des 15. Septembers näherte sich ein System mit Schauern und Gewittern, brachten jedoch nur "den Tropfen auf den heißen Stein".

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Ab da an wurde es normaler, aber wirkliche Regenfronten erreichten uns nicht. Nur die Zeit vom 18. bis zum 20. September verlief mausgrau mit Novemberfeeling, sonst ging es teils bunt und freundlich weiter (wie auf dem Bild vom 16. September) an unserer Wetterstation.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Purpurfarbene Kondensstreifen rund 20 Minuten vor Sonnenaufgang, links eine Sonnensäule, die durch das Cirrusfeld reflektiert wird (23. September). Es folgte ein freundliches und sehr mildes Altweibersommerwochenende mit bis zu 29 Grad im Rheinland, Temperaturen die man Ende September selten misst. Selbst in Vossenack reichte es für 23,9 Grad am 25. September, eine der fünfthöchsten Temperaturen so spät Ende September.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Besuch mit Patrick Symma und René Pelzer auf der photokina in Köln, die alle zwei Jahre stattfindet und die neuesten Trends in der Fotografie zeigt (24. September).

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Nach dem 8 stündigen Besuch ging es ins Brauhaus in Köln-Deutz, ehe danach auf den 103 m hohen Köln-Triangle Panoramaturm ging in Köln-Deutz mit Blick auf den Dom, Bahnhof und der Hohenzollernbrücke

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Blick auf die Verwaltung des Chemiekonzerns LANXESS und der dahinter liegenden Severinsbrücke

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Kölner Dom und die Hohenzollernbrücke bei immer noch 20 Grad um kurz vor Mitternacht

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

..das bekannte Motiv von Köln, aber von mir selber die ersten Nachtbilder überhaupt in Köln. Auch wenn ich oft in Köln bin, aber zum ersten Mal zum Fotografieren ;)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Herrliche Abendstimmung an unserer Wetterstation am 28. September

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sonnenuntergang überm Rursee am 30. September

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Letztes Abendlicht des äußerst sommerlichen Septembers

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Mit einer Durchschnittstemperatur von 16,5 Grad geht ein sehr sommerlicher September zu Ende. Zudem schien die Sonne teils über 200 Stunden lang und mit 13 l/qm Niederschlag blieb er auch viel zu trocken. Der September 2016 gehört neben dem September 2006 und dem September 1999 einer zu den vier wärmsten Septembern seit mind. 250 Jahren.

Der Oktober legte einen deutlich kühleren Start hin, weil sich ein Hoch über Skandinavien bildete. Es sorgte mit einer östlichen Strömung zwei Wochen lang für oft trübes, teils freundliches Wetter. Regen fiel weiterhin nur wenig und in den freundlichen Fenstern gab es teilweise schöne Stimmungen.

Herrliche Abendstimmung an unserer Wetterstation am 5. Oktober

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

22°-Ring am 8. Oktober

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Abendstimmung am 8. Oktober in herrlichen purpuren Farben

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Die typische Eifelstimmung bei Vossenack am 9. Oktober

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Nach einer kalten und klaren Nacht bildete sich in der Frühe des 12. Oktobers flache Nebelfelder. Sie sorgten für eine grandiose Morgenstimmung auf den Höhen der Rureifel im Hürtgenwald

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sonnenaufgang am 12. Oktober vom Krawuttschleturm aus

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

..der Kampf zwischen Nebel und Sonne

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

..einfach fantastische Farben kurz nach Sonnenaufgang

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

...Nebelbänke über dem Kalltal

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Blick in Richtung Bergstein

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

...angestrahlter Frühnebel im Morgenlicht

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Bergstein wurde von den ersten Sonnenstrahlen wachgeküsst :)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Am dritten Oktoberwochenende (15./16. Oktober) setzte sich das goldene Oktoberwetter durch. Dazu eine herrliche Abendstimmung mit Sonnenuntergang auf der Hubertushöhe in Schmidt

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sonnenuntergang um kurz vor 18:30 Uhr

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Dann ging es auf die andere Seite des Rursees, auf den Steckenborner Hövel, den aufgehenden Vollmond in der Dämmerungsstunde (blauen Stunde)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Vollmond erhellt die Nacht zum Tag

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Herrliche Morgenstimmung am 16. Oktober an der Wetterstation, nachdem ein goldener Tag folgte mit viel Sonne und es wurden angenehme 19.3 Grad erreicht, die bisher höchste Temperatur in diesem Oktober. In der Voreifel wurde es 22 Grad warm.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Herrliche Abendstimmung über dem Brackvenn (17. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Geniale Abendstimmung über Monschau (17. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Das Kapellchen in Monschau im herrlichen Abendlicht (17. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Vom 18. bis 22. Oktober gab es den lang ersehnten Dauerregen in Form eines Tiefs über Mitteleuropa. Es brachte in den vier Tagen 60 l/qm Niederschlag mit, mehr als im August, September und den ersten 14 Oktobertagen zusammen. Zudem war es grau in grau, ehe es erst am Wochenende (23. Oktober) etwas auflockerte. Das bunte Laub kam so immer mehr unter Vorschein.

Herrliche Stimmung im Lammersdorfer Wald

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Die Kall zwischen Kalltalsperre und Kallbrück

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Goldene Oktoberstimmung am Lauf der Kall

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Schon nach nur einem schönen Tag meldete sich das trübe Wetter wieder zurück mit Nebel, Hochnebel und reichlich Regen. Sorgte mit der Laubverfärbung trotzdem tolle Momente

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Aufziehender Nebel über dem Kalltal zu unserer Wetterstation (24. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

..unser Walnussbaum verliert sämtliche Blätter, der Riesenschritt in den Spätherbst

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Am Mittwoch (26. Oktober) gab es einen schönen und goldenen Oktobertag mit länger Sonne und herrlichen Stimmungen

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Unser Walnussbaum im goldenen Licht mit dem abgefallenen Laub

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Traumhafte Abendstimmung im Lammersdorfer Wald

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Die Feuchtigkeit im Wald sorgte für eine geniale Lichtstimmung

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Ende Oktober setzte sich für eine kurze Zeit schönes und ruhiges Wetter durch. Oft wurde es mit Temperaturen um 15 Grad angenehm mild.

Herrliche Abendstimmung am 29. Oktober zwischen Hochnebelwolken und Sonne kurz vor Sonnenuntergang über Hürtgenwald vom Krawuttschketurm Bergstein aus

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sonnenuntergang bei Kleinhau (29. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sonnenaufgang in der neuen mitteleuropäischen Zeit, eine Stunde früher und direkt mit herrlicher Kulisse an unserer Wetterstation (30. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

....es folgte Kaiserwetter bei über 15 Grad über der Rureifel an unserer Wetterstation (30. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Geniale Restdämmerung über dem Rursee (30. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Langzeitbelichtung (7 min) über dem Rursee

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Langzeitbelichtung (30 min) am Westeingang des Brackvenns (31. Oktober)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Das klare Wetter und den Neumond ausgenutzt für das letzte Mal in diesem Jahr die Milchstraße festzuhalten. Aber Lichtverschmutzung der belgischen Autobahnen und der Stadt Lüttich waren brutal. Dabei emphilt es sich, im Sommer die Milchstraße im Brackvenn festzuhalten, wenn sie Richtung Süden steht und nicht in Richtung Westen. Da kommt man mit wesentlich weniger Lichtverschmutzung aus, auch einziger Wehrmutstropfen, man muss lange auf bleiben. 

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Herrliche Abendstimmung am 3. November bei Hürtgenwald-Brandenberg

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

..fantastisches Gegendämmerungslicht

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der neue Windpark Simmerath-Lammersdorf im Abendlicht. 7 neue 140 m hohe V-112 Vestas Anlagen werden auf der höchsten Stelle zwischen Vossenack und Lammersdorf erreichtet. Gesamthöhe fast 200 Meter und 23.1 MW Leistung

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Am 8. November fiel in der Nordeifelregion der erste Schnee des Winters 2016/2017, aber bei leichten Plustemperaturen taute er schnell wieder weg. Dazu eine herrliche Abendstimmung bei Simmerath.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Am 9./10. November sorgte das kleine Tief JULIA für eine winterliche Impression. Es schneite stundenlang, teils bis zu 14 cm Schnee. Unsere Landschaft verwandelte sich in ein Wintermärchen.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Aber der Schnee war am nächsten Tag weitgehend abgetaut, weil es einfach noch etwas zu mild ist. Sonnenaufgang in der Hochnebelsuppe am Morgen des 12. Novembers über Schmidt.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Vollmond im Kampf gegen die Hochnebel- und Nebelsuppe an unserer Wetterstation (13. November)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sonnenaufgang nach kalter und frostiger Nacht über Bogheim/Kreuzau von Schafbenden (Eifelblick) aus bei -2 Grad (14. November)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Andreas Gabbert und ich wollten den aufgehenden Supervollmond fotografieren, aber die Wolken von neuen Tiefs verhinderten das ganz schnell. Schon der Abend war dicht bewölkt über dem Rursee (14. November)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Es folgte drei Tage "Drisswetter" mit immer wieder Regen, Wind und milder Luft, ehe am 18. November höhenkalte Luft folgten. Ein Gewitter aus der Ferne von Vossenack aus.

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Regenbogen im abendlicht nach einem schwachen Schauer (19. November) an unserer Wetterstation

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Herrliche Morgenstimmung am 23. November nach einer dreitägigen trüben und langweiligen Wetterphase, wie man es oft im November gewohnt ist

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Rureifel bei Vossenack

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Rureifel bei Hürtgen, ehe die Sonne dann verschwand

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

..ein Tag später, brenndener Morgenhimmel zum Sonnenaufgang über der Rureifel bei Vossenack in allen Farbpaletten

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Aufziehender Hochnebel über Vossenack während einer rund 25-minütigen Langzeitbelichtung

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Nach einem trüben ersten Advent meldete sich hoch UWE an mit drei glasklaren und sonnigen Tagen und herrlichen Sternenstimmungen in den Nächten. Oft wurde es mäßig frostig, so frisch seit 6 Jahren nicht mehr an einem November. Örtlich ging es bis auf -11 Grad herunter in Mulden der Eifel und das ohne Schnee.

Sonnenaufgang über Schmidt bei -3 Grad

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Glasklarer Sonnenuntergang über der Rureifel bei Nideggen-Rath

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Wintermilchstraße zwischen Kesternich und Einruhr bei -9 Grad. Ein glasklarer Blick, trotz der deutlich schwächeren Wintermilchstraße

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Langzeitbelichtung (30 min) über dem Rursee

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Sternenhimmel am Eifelblick Morsbach (29. November)

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Nationalpark Eifel mit Vogelsang, eine Stunde belichtet

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Wintermilchstraße über dem Eifelblick "E"

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

...derjenige, der hinter der Kamera steht mit Blick auf Gemünd

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Ein farbenfroher Abschied des meteorolischen Herbstes an unserer Wetterstation durch aufziehende hohe und mittelhohe Wolken pünktlich zum Sonnenuntergang

..erst die gelbe Farbpalette

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

..dann immer mehr die purpure Farbpalette

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Der Herbst 2016 in der Eifelregion

Hoffe euch hat die Zeitreise durch den Herbst 2016 gefallen. Insgesamt war es ein toller Herbst, zwar oft langweilig. Brachte aber immerhin schöne Motive mit, die ich im großen Teil von meiner Freizeit miterleben konnte und euch gezeigt habe.

Ab morgen (1. Dezember) gibt es dann die Wintergalerie, die bis Februar 2017 geht und werde sicherlich euch durch den Winter in bildlicher Form begleiten. Natürlich Wetter und "Zeit haben" vorausgesetzt. 

Euer Andy

Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
562
3349
10026
23217
66352
94459
2826929

erwartet heute
3216


Your IP:54.224.102.26