Herbst

Der langsame Übergang vom Spätsommer zum Herbst 2012 in der Rur- und Voreifel

 

Hey zusammen,

 

in diesem Bildbericht berichte ich von drei kleineren Bildertouren, die im September 2012 bei bestem Wetter gemacht worden sind: Einmal aus der Drover Heide, dann aus Heimbach und anschließend aus unserem Golddorf Vossenack. Am 16. September setzte sich für einen Tag Altweibersommerwetter durch, wobei es in der Drover Heide mit rund 24,5 Grad schön spätsommerlich wurde. Dort ging es in der ersten kleinen Bildertour hin.


An der K 28 von Drove in Richtung Soller bzw. Düren/Zülpich geht es nach etwa 700 Metern rechts zu einem kleinen Parkplatz im Wald und von dort kann man direkt in die Heide gehen.


...ein kleines Getreidefeld

Drover Heide


Die Drover Heide ist etwa 670 ha groß, davon 120 ha Weidefläche. Weitere Infos: HIER


Drover Heide


Ein Panoramabild des nördlichen Teil der Drover Heide


Drover Heide


Eingezäunte Fläche, gesamt rund 150 ha. Dort halten z.B. Ziegen oder schottische Hochlandrinder Heidekräuter oder Birken ziemlich kurz. 


Drover Heide


Strahlender Sonnenschein in einem kleinem Laubwald


Drover Heide


Nur noch restliche Heide blühte, die meisten Heiden waren schon braun. Ein Zeichen, das es mit Schritten auf dem Herbst zugeht. Die Heide wird meistens kontrolliert niedergebrannt, so das im darauffolgenden Sommer frische Heide wächst. 


Drover Heide


Feuchtbiotop


Drover Heide


Ende September ging es nach Heimbach zum Wetterstammtisch. Vorher nahm ich noch etwas Abendstimmung mit. Ein Panorama unterhalb des Windparks Schmidt in Richtung Kalltal und Hürtgenwald.


Panorama Kalltal und Vossenack von Schmidt aus


Vossenack und das Kalltal


Panorama Kalltal und Vossenack von Schmidt aus


Die Burg Hengebach (Heimbach) bei Nacht


Burg Heimbach bei Nacht


Das Haupttor der Burg


Burg Heimbach bei Nacht

 

Im Innenhof der Burg

Burg Heimbach bei Nacht

 

Die Salvator-(l.) und Clemenskirche (r.)

Heimbacher Kirche bei Nacht


Strahlender Mondschein entlang der Burgmauern


Burg Heimbach bei Nacht


unser Mond


Mond


Aufsteigende Nebelschwaden über dem Kermeter bei Nacht


Nebelschwaden über der Rurtalsperre bei Nacht


Die Rurtalsperre bei Nacht von der schönen Aussicht in Schmidt aus


Rurtalsperre bei Nacht (von der schönen Aussicht aus)


Blick ins Kalltal von mir zuhause aus


Vossenacker Wald/Richelbachtal


Fliegenpilz im Vossenacker Richelbachtal


Fliegenpilz


Herrliche goldene Waldidylle im Richelbachtal


Vossenacker Wald/Richelbachtal


Im Richelbachtal


Vossenacker Wald/Richelbachtal


Einfach goldenes Herbstwetter pur bei etwa 16 Grad am letzten Septembertag. 


Vossenacker Wald/Richelbachtal


strahlender Sonnenschein


Vossenacker Wald/Richelbachtal


Panarama von Vossenack (vom Ralscheid aus, nähe der alten Kläranlage)


Vossenack


Die Vossenacker Kirche und das hochmoderne Seniorenzentrum (Geschwister Louis Haus)


Vossenack


Zum Schluss der aufgegangene Vollmond über der Vossenacker Kirche.


Aufgegangener Vollmond über der Vossenacker Kirche


Bereits in den ersten Oktobertagen ging das goldene Wetter zu Ende und der Herbst zeigt sich zur Zeit von seiner ungemütlichen Seite.


Hoffe habe ein paar tolle Eindrücke mitgebracht aus dem Altweibersommer und des Herbstes in der Rur- und Voreifel.


LG Andy 



Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
315
4569
16027
21367
52906
88661
2540815

erwartet heute
6528


Your IP:54.145.95.149