Huertgenwaldwetter

Huertgenwaldwetter-News

***NEU***

Der Huertgenwaldwetterkalender 2018

Zur Ansicht aufs Bild klicken

Huertgenwaldwetterkalender 2018

ab sofort erhältlich

DIN A 3

12.95 € + 2.95 € Versand

Bestellung: ***KLICK***

"Eifel nightlife"-Trailer

Der Trailer zum Timelapse-Projekt "Eifel nightlife". Es handelt sich um die Natur, das Leben und das Wetter in der Eifel in der Nacht. Rund 1300 Bilder sind im Trailer verarbeitet. Weitere Eindrücke folgen irgendwann mit der Zeit und schlaflose Nächte wird es weiter geben. Die ersten Eindrücke: KLICK

Der Herbst 2017 startete pünktlich herbstlich mit einem insgesamt durchweg herbstlichen September, der keinen Spätsommer mehr bot. Immer wieder gab es wechselhaftes Wetter, unterbrochen von nur kurzen schönen Momenten. Der Oktober war insgesamt der warme Monat, der besonders um Monatsmitte richtig spätsommerlich wurde mit 25 Grad und mehr und auch die ein oder andere goldene Stimmungen, ehe es Ende Oktober deutlich novembriger wurde. Das zog sich dann auch in den November rein mit nur wenig lichten Momenten. Ein typischer Herbstverlauf, der auch ein paar tolle Motive bereit hielt.

Der Herbst 2017 in der Eifelregion

Zum Bildbericht von Andy Holz 

Der Sommer 2017 legte einen durchwachsenen Start hin, wobei sich schnell wieder meistens sommerliches, sonniges und vorallem trockenes Wetter einstellte. Zwischendurch gab es immer wieder einzelne Gewittergüsse, aber es blieb verbreitet viel zu trocken bis in den Hochsommermonat Juli hinein. Aber im Laufe des Julis wurde es immer wechselhafter und der Sommer machte sich an vielen Tagen rar. Das ganze hielt bis Ende August an, aber zwischendurch gab es immer wieder tolle Momente. Insgesamt geht doch ein insgesamt etwas zu warmer und eher ausgeglichener Sommer 2017 zu Ende.

Der Sommer 2017 in der Eifelregion

Zum Bildbericht von Andy Holz

Der Frühling 2017 legte einen wechselhaften und nassen Start hin, gut für die Natur nach dem zu trockenen Winter. Aber bis zum kal. Frühlingsanfang gab es bereits tolle Frühlingstage und am 16. März setzte nachhaltig die Vegetation ein. Dabei stellten sich im Laufe des Märzes immer wieder warme Tage ein und die Natur erwachte überall in Form von Blütenpracht. Auch der April legte einen milden Start hin, verbunden mit Trockenheit. Aber an Ostern wurden wir kalt erwischt und es gab Schneeschauer und teils mäßige Nachtfröste (Spätfröste) mit Schäden. Nach einen nasskühlen Maistart drehte der Mai besonders zum Monatsende auf mit heißen Temperaturen, aber auch den ersten starken Gewittern. Die schönsten Eindrücke kompakt auf 82 Bilder nachzulesen.

Zum Bildbericht von Andy Holz

 

Facebook

Besucher

heute
gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle
1214
3424
23774
23774
54922
95235
2910734

erwartet heute
3528


Your IP:54.242.205.33